Kleine Geste, große Wirkung! Der Zwei Finger Touch ist in sehr kurzer Zeit aufgebaut. Ob beim Einzelhund oder in der Hundegruppe! Wie das genau funktioniert, zeigen wir (Anne Rosengrün und Claudi Scheiblich – Dogschoolbuddies) euch in diesem Video.

Was kann ich mit dem Zwei Finger Touch erreichen?

Das Signal kann unter anderem dazu genutzt werden Alternativverhalten aufzubauen. Der Hund kann in unterschiedliche Richtungen geführt werden – ob zur Seite oder in die Fußposition – auch für Tricks eignet sich der Zwei Finger Touch gut. Kurz, es handelt sich um den Allrounder schlechthin!

Der Aufbau

Verwende zwei Finger oder die flache Hand für das Sichtsignal. Sobald der Hund mit seiner Nase dran ist, folgt der Marker und die Belohnung. Anfangs kann auch die Bewegung in die richtige Richtung schon ein großer Erfolg sein! Achte auf Deinen Hund! Braucht er kleinere Schritte? Dann belohne schon den Blick in die Richtung! Auch hier gilt – wie immer – auf die Wiederholungen kommt es an! Baue Schritt für Schritt in weiterer Folge das Wortsignal auf. Auch das längere Verbleiben des Hundes in der Position ist möglich.

Das könnte Dich auch interessieren

Lernverhalten am Beispiel Mensch

Geht’s auch ohne Konditionierung?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner