Eine Selbstständigkeit unterscheidet sich maßgeblich vom Angestelltenverhältnis. Daher ist es wichtig, dass man sich auf die Selbstständigkeit als Dogwalker vorbereitet – und das am Besten noch sehr gut. Natürlich kann eine Selbstständigkeit ohne Vorbereitung – sozusagen der Sprung ins kalte Wasser – auch sehr gut funktionieren, birgt allerdings deutliche Risiken. Ich habe mich einfach mal so selbstständig gemacht und für mich persönlich war es der richtige Weg. Allerdings würde ich es mittlerweile nicht mehr empfehlen.

Nutze Angebote im Internet und vor Ort um dich auf die Selbstständigkeit als Dogwalker vorzubereiten.

GründerZeiten (01 – 28 als PDF zum Download)

Industrie und Handelskammer (IHK bietet Seminare für Gründer und Selbstständige)

Der Hundeunternehmer-Club

Außerdem hilft Master Google dir gern weiter, wenn du dich allgemein über die Selbstständigkeit informieren möchtest. Fragen zum Thema Unternehmensführung, Marketing und Neukundengewinnung (allgemein gehalten, nicht speziell für Dogwalker) findest du auch bei Youtube beantwortet.

Außerdem findest du bei Amazon natürlich einige (viele) Bücher zum Thema Existenzgründung. Speziell für Dogwalker bzw. Hundeunternehmer:

Das Unternehmen Hund: Ein Leitfaden für Existenzgründer

Was hilft dir noch, um dich auf die Selbstständigkeit als Dogwalker vorzubereiten? Sprich mit anderen Dogwalkern! Mit alten Hasen und mit Frischlingen in der Branche. Frage an, ob du sie einen Tag mal begleiten kannst, dies ist sehr unterschiedlich bei den einzelnen Dogwalkern. Bei Sanny’s Hundeservice bzw. Sanny’s Dogwalker Ausbildung kannst du ohne Hund nach Terminabsprache ein Dogwalker-Schnupper-Coaching absolvieren.

Wenn du Fragen hast zur Existenzgründung als Dogwalker, dann kommentiere bitte diesen Beitrag und ich beantworte dir deine Frage sehr gern.

Meine Checklisten für dich!

Ich habe mehrere Willkommensgeschenke für dich vorbereitet: Drei Checklisten für (angehende) Dogwalker/innen und meinen 7-tägigen Kurs “Körpersprache”. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du erhältst regelmäßig (wöchtenlich bis 14-tägig) Informationen rund ums Dogwalking, die Selbstständigkeit als Hundesitter und Sanny’s Dogwalker Ausbildung. Du kannst dich jeder Zeit wieder abmelden, wenn du kein Interesse mehr an meinem Newsletter hast.

Das könnte dich noch interessieren

Was verändert sich im Leben durch den Job des Dogwalkers?

Gründungszuschuss für Dogwalker

Sollte man gleich in die vollständige Selbstständigkeit starten?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner