Gerade am Anfang ist eine Selbstständigkeit nicht immer einfach, daher ist es wichtig, dass man schnell seine ersten Kunden gewinnen kann. Denn man ist voller Energie und man möchte in allen Bereichen durchstarten. Wäre da nicht das Problem, dass man erst einmal einige Kunden braucht, um zu zeigen, was man auf dem Kasten hat. Aber wie bekommt man seine ersten Kunden? Wie gewinnt man seine ersten Kunden am schnellsten?

Zuerst einmal: Es ist ganz normal, dass eine Selbstständigkeit als Dogwalker nicht von heute auf Morgen durchstartet. Kunden warten nicht auf den Start eines Unternehmens. Du als selbstständiger Dogwalker musst den Kunden erst einmal zeigen, dass es dein Unternehmen gibt.

Dein erster und wichtigste Schritt: SICHTBARKEIT! Werde sichtbar und mach auf dich aufmerksam. Dazu gibt es einige Punkte, die du unbedingt angehen solltest.

Online Marketing

Homepage mit guter Suchmaschinenoptimierung.

Eine Homepage, die keiner findet, ist nicht wirklich sinnvoll. Daher ist es wichtig, dass deine Homepage gut auffindbar ist über Google, denn Google ist die Suchmaschine. Schaue dir an, wie deine Homepage auf Google rankt, d.h. welchen Platz du belegst, wenn bestimmte Suchbegriffe eingegeben werden. Optimiere deine Seite, denn das ist das A und O. Wenn du keine Ahnung hast von der Materie oder keine Lust dich einzulesen, dann beauftrage jemanden, der Ahnung davon hat und nimm etwas Geld in die Hand.

Facebook

Um Facebook kommt kein Unternehmen dran vorbei. Bei Facebook benötigst du ein privates Profil. Verwende unbedingt deinen Klarnamen, keinen ausgedachtes Pseudonym. So können dich Nutzer deutlich besser finden. Lege eine Fanpage an. Pflege dein privates Profil und deine Fanpage. Stelle Fotos und Videos von deinen Spaziergängen ein, verlinke relevante Artikel (z.B. aus meinem Blog) und teile interessante Beiträge. Werbeanzeigen, sogenannte Facebook Ads, sind eine gute Möglichkeit um bei Facebook sichtbar zu werden. Nutze immer den Button “Nachricht senden”, so dass dem Nutzer die Möglichkeit gegeben wird mit dir Kontakt aufzunehmen.

Instagram

Neben Facebook ist auch Instagram eine gute Möglichkeit um sichtbar zu werden. Mache lustige Fotos und kurze Videos (15 Sekunden). Folge interessanten Menschen, damit sie auch bei dir reingucken. Nutze auch hier Werbeanzeigen um sichtbar zu werden.

Google My Business

Google My Business ist ein kostenloser Dienst von Google. Du musst hier einmal dein Unternehmen eintragen und das solltest du auch. Es bringt dich bei der Google Suche nach vorne und du wirst von Google verifiziert. Fülle alles aus, was gefragt wird und nutze schöne Fotos in deiner Beschreibung.

Google Ads

Google Ads sind Werbeanzeigen auf Google. Auch diese solltest du ausprobieren, wenn du etwas Geld übrig hast. Nutze kleines Budget und grenze deine Zielgruppe ein.

OFFLINE MARKETING

Offline Marketing ist in unseren heutigen nur eine gute Möglichkeit, wenn du eher ländlich wohnst oder gute Kontakte hast.

Zeitungsartikel

Wenn du Bekannte hast, die bei einer Zeitung arbeiten, dann sprich sie an, ob sie einen Artikel über dich schreiben. Du kannst auch so einfach mal bei deiner Zeitung anfragen, evtl. mit einem fertigen Artikel. Dies kommt sehr darauf an, wie groß die örtliche Zeitung ist. Das ist nicht immer ganz einfach und erfordert teilweise viel Geduld. Auch Pressemitteilungen sind eine gute Idee, denn du kannst sie in kostenlosen Presseportalen veröffentlichen und an Zeitungen schicken.

Hier findest du einige Zeitungsartikel von mir.

Sommerfeste oder andere Veranstaltungen

Beteilige dich mit einem Stand am Sommerfest deiner Gemeinde oder von dem örtlichen Tierheim. Nutze das Hundeschwimmen für eine Präsentation oder das Jubiläum eines Tierladens. Überlege dir kleine Aktionen, die die Menschen zum Stehen bleiben anregen und zeige dich deiner Zielgruppe.

Kooperationen

Die Macht von Kooperationen sollte man nicht unterschätzen. Nutze örtliche Tierheime, Hundeschulen und Hundephysiotherapeuten um dich mit ihnen zu vernetzen. Stelle dich persönlich vor und schließt eine Kooperation ab.

Autowerbung

Autowerbung macht dich in deinem bestimmten Gebiet sichtbar und ist daher sehr sinnvoll. Lasse sie vom Profi machen, damit sie auch gut lesbar ist. Überfrachte dein Auto nicht und achte darauf, dass die Autowerbung ansprechend gestaltet ist.

Visitenkarten und Flyer

Visitenkarten und Flyer verlieren immer weiter an Stellenwert. Trotzdem kannst du Beides noch gut nutzen. Ein schönes Design sollte Pflicht sein. Lege deine Flyer und Visitenkarten bei Tierläden, Friseuren, Bäcker etc. aus. Auch kannst du sie als Aktion auf der Hundewiese verteilen an Hundehalter und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Du hast viele Möglichkeiten um deine ersten Kunden zu gewinnen. Hast du dann erst einmal ein paar Kunden, dann wirkt auch Mund zu Mund Propaganda für dich. Diese ist sehr wirkungsvoll und wird dich weiter unterstützen.

Meine Checklisten für dich

Ich habe ein paar Willkommensgeschenke für dich vorbereitet: Drei Checklisten für (angehende) Dogwalker/innen und meinen 7-tägigen Kurs “Körpersprache”. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du erhältst regelmäßig (wöchtenlich bis 14-tägig) Informationen rund ums Dogwalking, die Selbstständigkeit als Hundesitter und Sanny’s Dogwalker Ausbildung. Du kannst dich jeder Zeit wieder abmelden, wenn du kein Interesse mehr an meinem Newsletter hast.

Das könnte dich noch interessieren

https://www.hundeservice-nuernberg.de/gibt-es-eine-spezielle-betriebshaftpflichtversicherung-fuer-dogwalker/
https://www.hundeservice-nuernberg.de/warum-sollte-man-sich-fuer-eine-ausbildung-zum-zertifizierten-dogwalker-entscheiden/
https://www.hundeservice-nuernberg.de/welche-uberlegungen-gibt-es-vor-der-selbststandigkeit-als-dogwalker/
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner