Was wünscht du dir für 2017?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Neuster Blogpost

Nur noch wenige Tage und das Jahr 2016 ist schon wieder rum. So schnell kann es gehen …

Im Jahr 2016 haben wir doch einiges erreicht!

  • Ich habe 10 kostenlose Webinare gegeben
  • Ich habe 12 kostenpflichtige Webinare gegeben
  • Ich habe 2 Webinarkurse gegeben
  • Ich habe ganz viele, tolle Menschen kennen gelernt!
  • 14 neue Schüler starteten 2016 Sanny’s Dogwalker Ausbildung
  • 2 neue Referenten sind zum Team dazugestoßen
  • Zwei Module sind vollständig durchgelaufen, zwei Module laufen momentan gleichzeitig
  • Ich freue mich sehr, so viele Menschen bei der Verwirklichung ihres Traums zu begleiten!
  • Eine Angestellte hilft mir bei der Hundebetreuung
  • Von VW sind wir auf den Mercedes Sprinter umgestiegen
  • Eine Angestellte wird gerade eingearbeitet
  • Wir durften viele, wundervolle Hunde betreuen!

Das war natürlich nicht alles … Aber jetzt seid ihr dran! Kommentiert einfach hier unter diesem Beitrag, was ihr euch für 2017 vornehmt.

15 Gedanken zu „Was wünscht du dir für 2017?

  1. Ich wünsche mir ,dass ich als Hundepsychologin arbeiten kann
    und Leuten helfen kann,deren Hunde sie manchmal zumWahnsinn treiben.
    Das ist mein größter Vorsatz

    1. Das ist ein schöner Vorsatz. Ich möchte ebenfalls Mensch und Hund helfen. Helfe ich Menschen, dann helfe ich auch ihren Hunden. Mit meiner Hundebetreuung kann ich Hunden direkt helfen. Ich kombiniere also 🙂

  2. Ich wünsche mir das Hundebesitzer untereinander Besser miteinander umgehen und das manche Ihren Hund doch auch mal Hund sein lassen. Euch allen, die noch weitere Kommentare eintragen, und auch Dir Anne, ein Tolles Jahr 2017 !

  3. Ich wünsche Mir das ich und meine Hündin die Begleithundeprüfung bestehen,das Ärzte möglicht schnell herrausfinden was mein Hund hat,war im Zeitraum von ca. 3 Monaten bei 4 Ärzten.und das mein Hund die Tricks beim Trickdog gut lernen kann.

      1. Meine Hündin verliert ihr ganzes Fell ihr Gewicht und juckt sich schon ca ein Jahr,der erste TA sagte die hat trockene Haut,Fischöel und gut,hilft nicht.Der 2 Ta die hat Milben 4 Sprützen und mehrmals Ohrensabe bekommen,juckt sich noch,dann der nächste TA Pilzimpfung 2 Sprützen spezielles Shampoo gegen Schuppen zur beruhigung der Haut und Gertreide weg lassen wieder barfen wie vorher,evtl. lag es am Trockenfutter oder am Pilz oder an beidem ?Momentan ist das kratzen etwas weniger.Hatte auch schon zig mal Tischbomben gegen ungeziefer losgelassen,half auch nicht.Vieleicht doch die Ernährung.Es ist schlimm wenn ein Hund sich so lange kratzt und man weiß einfach nicht warum.

  4. Oh Anne da hast viel und erfolgreich umgesetzt in 2016, danke für die lehrreichen Tips und Wege, die du aufgezeigt hast!
    Mein Wunsch ist, dass meine Lieben und natürlich gaaaaaaanz wichtig meine Hündin Andra gesund bleibt, sie gut entspannen kann und ich gelassener werde. Es darf spannend bleiben… und der Weg ist das Ziel. Einen guten Rutsch und auf ein gutes 2017

  5. auch wenn es abgedroschen klingt: ich wünsche mir nichts mehr als gesundheit. für meinen hund wünsche ich mir, dass sie das allein-bleiben wieder besser verkraftet.
    für dich wünsche ich mir, dass du das alles schaffst.

  6. Hallo, Anne!

    Wir haben harte Jahre mit dem autoimmunerkrankten Pedro hinter uns …. aber zur Zeit geht es ihm so gut wie nie …. und damit sind wir bei meinem Wunsch:
    Es soll bitte so bleiben 🙂

    Ganz liebe Grüße aus Cham

    Resi mit Pedro und Leia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.