Wenn ein Hund wegläuft beim Dogwalker, dann ist das immer eine schwierige Situation. Daher solltest du immer im Vorfeld dafür sorgen, dass es gar nicht erst passiert. Manchmal steckt man aber einfach nicht drin im Hund und somit kann es einfach passieren.

Sorge vor!

Hat der Hund eine Telefonnummer um? Sorge immer dafür, dass man Hund die Telefonnummer vom Besitzer oder von deinem Dogwalking Service dran ist. Ohne Telefonnummer dauert es viel länger bis der Hund wieder zurück bei dir bzw. dem Besitzer ist.

Melde den Hund als vermisst

Wenn ein Hund entlaufen ist, dann melde ihn bei allen wichtigen Stellen als vermisst. Beim örtlichen Tierheim, bei der zuständigen Polizeidienststelle und bei Tasso e.V. Informiere die Besitzer. Haben sie ein GPS Gerät an ihrem Hund? Dann bitte sie ihren Hund zu tracken und dich hinzuführen.

GPS Geräte

GPS Geräte kosten heute nicht mehr die Welt und sind sehr nützlich. Die meistverkauften Geräte sind die von Tractive. Es gibt noch andere Geräte. All diese Geräte sind wasserdicht, müssen aber natürlich regelmäßig aufgeladen werden.

Bleibe am Verlustort

Ist der Hund weggelaufen, bleibe am Verlustort. Steht dein Auto in der Nähe? Dann mache eine Tür auf, damit der Hund reinkommt, falls er zurückkommt. Warte damit die anderen Hunde nach Hause zu fahren bis die Besitzer oder Bekannte von dir vor Ort sind, damit immer jemand dort ist.

Die Podcastfolge zum Thema

Ich habe zu diesem Thema eine Podcastfolge aufgenommen. Du findest sie hier und sie beleuchtet alle wichtigen Punkte, die du beachten solltest, wenn ein Hund weggelaufen ist.

Ist der Hund mit Schleppleine weggelaufen, verheddern sich die meisten Hunde nach einer Zeit lang. Ist dies der Fall, dann muss das Suchgebiet eingeteilt werden und es muss systematisch nach dem Hund gesucht werden. Auch Suchhunde können über K9® angefordert werden. Dies macht erst nach mehreren Tagen Sinn, wenn auch keine Sichtmeldungen eingegangen sind.

Nicht aufgeben! Weiter suchen!

Letzter Punkt: Nicht aufgeben! Mir ist ein Hund weggelaufen und er war vier volle Tage unterwegs und erst nach vier Tagen ist er rausgekommen und konnte eingefangen werden. Außer ein paar Schrammen war ihm (und Anderen) nichts passiert. Hunde sind Überlebenskünstler!

Meine Checklisten für dich

Ich habe ein paar Willkommensgeschenke für dich vorbereitet: Drei Checklisten für (angehende) Dogwalker/innen und meinen 7-tägigen Kurs “Körpersprache”. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du erhältst regelmäßig (wöchtenlich bis 14-tägig) Informationen rund ums Dogwalking, die Selbstständigkeit als Hundesitter und Sanny’s Dogwalker Ausbildung. Du kannst dich jeder Zeit wieder abmelden, wenn du kein Interesse mehr an meinem Newsletter hast.

Das könnte dich noch interessieren

https://www.hundeservice-nuernberg.de/welche-versicherungen-benoetigt-man/
https://www.hundeservice-nuernberg.de/wie-gestaltet-man-den-alltag-mit-einem-verhaltensoriginellen-problematischen-hund/
https://www.hundeservice-nuernberg.de/was-sind-die-unterschiede-zwischen-dogwalker-und-hundetrainer-sein/
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner