Ausschlaggebend für die Entwicklung von Sanny’s Dogwalker Ausbildung war Annes die Teilnahme an einem Seminar in der Schweiz. Das Thema Dogwalking kam im Rahmen eines Gesprächs auf. Besprochen wurde unter anderem welche Probleme (z.B. Mobbing, Aggression der Hundegruppen gegenüber anderen Hunden, etc.) entstehen können. Annes persönliche Erfahrungen in dem Bereich, waren jedoch ganz anders. Daraus ergab sich zuerst mal der Gedanke eine Ausbildung für Personen, die Hundebetreuung und Dogwalking anbieten, zu entwickeln. Nach ersten Erfahrungen selbst Seminare zu geben, ging es dann auch schon an die Umsetzung.Nähere Informationen dazu erhältst Du in diesem Video:

Was lernst Du in der Dogwalker Ausbildung?

Anne Rosengrün hat selbst eine Ausbildung zur Hundetrainerin absolviert. Die Ausbildung zum Hundetrainer konzentriert sich hauptsächlich auf den Umgang mit den Hundebesitzern bzw. diese im Training bestmöglich anzuleiten. In Sanny’s Dogwalker Ausbildung liegt der Fokus auf dem unterstützenden und artgerechten Umgang mit den Hunden und der Hundegruppe. Hierbei steht das Training mit den Hunden im Vordergrund. Die Dogwalker Ausbildung besteht aus theoretischen und praktischen Einheiten. Hier kommst Du zu allen Informationen rund um die Ausbildung.

So hat die Ausbildung im Jahr 2014 begonnen

Begonnen hat die Ausbildung mit 4 Teilnehmern im Jahr 2014. Zu diesem Zeitpunkt fanden noch Präsenzseminare statt. Im Jahr darauf waren es bereits 8 Teilnehmer, welche die Ausbildung absolviert haben. Mittlerweile gibt es schon eine Reihe von Absolventen. Die nächste Ausbildung startet am 31. März 2020. Der Beginn für die Ausbildung im Jahr 2021 wurde ebenfalls schon festgelegt.

Das ist das Ziel der Dogwalker Ausbildung

Sinnvoller und fairer Umgang mit den Hunden wird groß geschrieben in Sanny’s Dogwalker Ausbildung. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Training durch positive Verstärkung und der daraus resultierenden “freundlichen” bzw. tierschutzrelevanten Arbeit mit der Hundegruppe.Seit 2016 wird die Ausbildung online angeboten und mittlerweile besteht das Team der Dozenten aus insgesamt 3 Personen, um den Auszubildenden die bestmöglichen Inhalte zu vermitteln. Die nächste Ausbildung startet am 31. März 2020. Alle Informationen zur Ausbildung findest Du hier.

Ist der Beruf des Dogwalkers etwas für Dich?

Melde Dich jetzt zur 5-Tages-Challenge von 27. bis 31. Jänner 2020 “Bist Du ein/e Dogwalker/in?” an und finde heraus, ob der Beruf des Dogwalkers etwas für Dich ist!

Das könnte Dich auch interessieren

Was macht den Job als Dogwalker attraktiv?

Warum sollte man sich für eine Ausbildung zum zertifizierten Dogwalker entscheiden?

Wie kann man auf Gegenwind zum Projekt „Professioneller Dogwalker“ reagieren?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner