Episode #018: Frustration beim Hund

Frustration beim Hund kann sehr schnell entstehen. Die Gründe sind vielfältig. Wir sollten immer darauf achten, dass wir wissen, wann unser Hund frustriert ist.

Wie wird Frustration genau definiert?

Frustration ist eine negative Emotion, die sich durch bestimmtes Verhalten deines Hundes ausdrückt. Dabei ist wichtig: Frustration und Aggression des Hundes liegen sehr nah beieinander. Ist dein Hund frustriert, dann kann es sein, dass er sehr schnell Aggressionsverhalten zeigt.

Wie entsteht sie und was kannst du dagegen tun?

Es gibt viele Gründe, warum ein Hund frustriert ist. Bewegungseinschränkung durch die Leine ist nur eines von vielen Beispielen, warum Hunde frustriert sind. Es hat häufig etwas damit zu tun, dass wir die Bedürfnisse unseres Hundes gar nicht oder zu wenig beachten.

Wie kannst du deinem Hund eine bessere Frustrationstoleranz beibringen?

Frustration, Frustrationstoleranz und Impulskontrolle hängen sehr stark zusammen. Leider haben weder Hund noch Mensch unendlich viel Impulskontrolle. Daher müssen wir diese aufbauen durch unser Training. Wir haben viele Werkzeuge, die sich dafür hervorragend eignen.

Wenn du Fragen hast, kommentiere gern diesen Beitrag. Auch Anmerkungen sind natürlich immer erwünscht, auch dazu kommentiere diesen Beitrag.

Sanny’s Podcast ist eine gute Möglichkeit, wenn du unterwegs gern etwas mehr über Hunde lernen möchtest und dich interessiert, was ich so mache und denke. Die Podcastfolgen 1 – 24 sind mit Anne Rosengrün und Claudi Scheiblich. Folgen 25 und 26 nur mit Anne Rosengrün. Weitere Folgen sind für 2019 geplant.

Hier gelangst du zu Folge 17: Mythen in der Hundeerziehung

Hier gelangst du zu Folge 19: Wie du Frustration mindern kannst bei deinem Hund

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner